Startseite - Hochschule für Gesundheit

 

 

Forschungsprojekt im Bildungssektor

Aufbau des weiterbildenden Masterstudienangebots »Evidenzbasierte Logopädie« - Erprobung eines Zertifikatsprogramms


Start des zweiten Zertifikatmoduls: 10. September 2016
Anmeldestart: 01.07.2016

Auf den folgenden Seiten finden Sie Informationen zu

Zertifikatsprogramm

Zugang und Anmeldung

 

Projektinformation

Im Verbundprojekt  »Aufbau berufsbegleitender Studiengänge in den Pflege- und Gesundheitswissenschaften (PuG)« haben sich vier Hochschulen – Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, Hochschule für Gesundheit (Bochum), Jade Wilhelmshaven/Oldenburg/Elsfleth, Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften in Wolfsburg zusammengeschlossen. In diesem Projekt sollen mit Hilfe des vom BMBF geförderten Wettbewerbs »Aufstieg durch Bildung: offene Hochschulen« nachfrageorientierte und bedarfsgerechte Studienangebote berufsbegleitend, wettbewerbsfähig, wissenschafts- und forschungsnah konzeptioniert und aufgebaut werden.

Für den zu entwickelnden weiterbildenden Masterstudiengang »Evidenzbasierte Logopädie« mit 90 Kreditpunkten (ECTS) sind innerhalb dieses Verbundprojektes Frau Prof. Dr. Kerstin Bilda, Projektleiterin und Vizepräsidentin für Forschung, zusammen mit ihren Projektmitarbeiterinnen Frau Dr. Juliane Mühlhaus und Sarah Görlich an der Hochschule für Gesundheit in Bochum verantwortlich.
Im Fokus des weiterbildenden Masterstudiengangs „Evidenzbasierte Logopädie“ steht die Vermittlung von Grundlagen, Praxis und klinischer Anwendung der Evidenzbasierten Praxis (EBP). Unter diesem Aspekt werden spezifisch für die Logopädie und ihre angrenzenden Fachgebiete die methodischen und fachlichen Kompetenzen der Studierenden vertieft und erweitert. Gleichzeitig soll der Einsatz neuer Technologien in der Lehre den Lernenden ein möglichst flexibles und teilnehmerorientiertes Studium ermöglichen.

Diese Seite Diese Seite Drucken Drucken  //  Seitenanfang Seitenanfang