Zum Hauptinhalt springen
Foto: Studierende auf einer Treppe Aktuelles und Termine

Annette Pietsch wird die neue Kanzlerin der HS Gesundheit

Kategorie:Hochschule Pressemitteilung

Am 19. November 2021 hat die Hochschulwahlversammlung Annette Pietsch zur Nachfolgerin des Gründungskanzlers Werner Brüning bestimmt.

Pietsch wurde für eine Amtszeit von sechs Jahren zur Kanzlerin der Hochschule für Gesundheit (HS Gesundheit) in Bochum bestimmt. Im öffentlichen Teil der Hochschulwahlversammlung stellte sich die Kandidatin vor, beschrieb ihre Zukunftsvision für die Hochschule und beantwortete die Fragen der Anwesenden. Anschließend stimmten die Mitglieder der Hochschulwahlversammlung, die sich aus den Vertreter*innen des Senats und des Hochschulrats zusammensetzt, in einem nicht-öffentlichen Teil ab.

"Mit Annette Pietsch erhält die Hochschule für Gesundheit eine Kanzlerin, die die Hochschule seit ihrem Bestehen kennt und die große Expertise in vielfältigen Bereichen der Hochschulverwaltung mitbringt. Ich freue mich sehr auf die gemeinsame Zusammenarbeit", erklärte Prof. Dr. Christian Timmreck, Präsident der Hochschule für Gesundheit in Bochum.

Annette Pietsch hat Soziologie, Politikwissenschaft, Wirtschaft und öffentliches Recht an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster studiert. Sie hat in der Unternehmensberatung sowie in Forschung, Lehre und der öffentlichen Verwaltung gearbeitet. 2009 gehörte sie zu den ersten Mitarbeiter*innen der neu gegründeten Hochschule für Gesundheit. Sie ist seitdem als Dezernentin für Studium und Akademisches tätig und wurde 2019 zur ständigen Vertreterin des Kanzlers ernannt.

Außerdem übernahm sie zwischen Januar 2013 und Oktober 2015 den Vorsitz des Senats der Hochschule für Gesundheit und engagiert sich seit vielen Jahren in der Gleichstellungsarbeit der Hochschule. Im Interview mit dem Online-Magazin der Hochschule hat Pietsch über diese besonderen Anfangsjahre der Hochschule gesprochen: https://magazin.hs-gesundheit.de/wissen-austauschen/ein-weisses-blatt-papier/.

Die Vision der zukünftigen Kanzlerin: "Ich wünsche mir, dass sich die Hochschule für Studienbewerber*innen, Studierende, Mitarbeiter*innen in Technik und Verwaltung und der Wissenschaft zur führenden Adresse der Bildungseinrichtungen mit dem Schwerpunkt Gesundheit entwickelt. Die Hochschule soll auch zukünftig für eine exzellente akademische Ausbildung stehen und ein gesunder Lehr- / Lern- und Arbeitsort sein, der in allen Bereichen die Themen Digitalisierung, Diversität und Nachhaltigkeit aufgreift", erklärte sie im Rahmen der Hochschulwahlversammlung.

Annette Pietsch übernimmt das Amt von Gründungskanzler Werner Brüning, der zum 1. Juni 2022 in den Ruhestand verabschiedet wird.

Zu sehen ist Annette Pietsch
Annette Pietsch wird die neue Kanzlerin der Hochschule für Gesundheit in Bochum. Foto: HS Gesundheit/ds
Hochschulratsvorsitzende Dr. Ulrike Graßnick, Kanzler Werner Brüning (rechts unten) und Präsident Prof. Dr. Christian Timmreck gratulierten Annette Pietsch (links unten).
Hochschulratsvorsitzende Dr. Ulrike Graßnick, Kanzler Werner Brüning (rechts unten) und Präsident Prof. Dr. Christian Timmreck gratulierten Annette Pietsch (links unten). Foto: HS Gesundheit/ds

Pressekontakt:

Judith Merkelt-Jedamzik

Stellvertretende Pressesprecherin

Stabsstelle Marketing, Kommunikation und Presse

5. Etage, Raum 5108

Tel. +49 234 777 27-124
Fax +49 234 777 27-224

judith.merkelths-gesundheit "«@&.de

Awards

Logo Weltoffene Hochschulen gegen Fremdenfeindlichkeit Alle Bewertungen auf StudyCheck.de lesen Logo 50 Jahre Hochschulen für angewandte Wissenschaften