Zum Hauptinhalt springen
Foto: die Hochschulgebäude von der Straße aus Aktuelles und Termine

„Der Vielfalt gerecht werden“

Claudia Schmidt hat das Amt der Beauftragten für die Belange von Studierenden mit Behinderung und/oder chronischer Erkrankung von Ina Roosen übernommen.

Als langjährige wissenschaftliche Mitarbeiterin und Studiengangskoordinatorin für den Bachelor-Studiengang Gesundheit und Diversity ist Claudia Schmidt mit den Themen Chancengleichheit, Teilhabe und Studienerfolg vertraut.

Als Beauftragte für die Belange von Studierenden mit Behinderungen und/oder chronischen Erkrankungen berät Sie zu Themen wie Barrierefreiheit, Nachteilsaufgleichen, Studienorganisation oder speziellen Bedarfen innerhalb von Lehrveranstaltungen sowie vielem mehr. Neben Nachteilsausgleichen für Prüfungen berät sie auch zu Unterstützungsangeboten und Hilfsmitteln für den Studienalltag und Lehrveranstaltungen.

„Studienerfolg bezieht sich für mich nicht auf das bloße Erreichen von Credit-Points. Vielmehr geht es um einen fachlich und persönlich wichtigen und bereichernden Lebensabschnitt, in dem physische oder psychische Beeinträchtigungen nicht tabuisiert werden dürfen. Ziel ist es, für den Studienalltag einen Rahmen aus Beratung, Unterstützung und Lösungsfindung zu schaffen, um eine barrierefreie Teilhabe zu sichern“, so Schmidt. Daneben stelle die Information und Beratung von Lehrenden zum Thema 'Studium mit Beeinträchtigung' einen zweiten wichtigen Aufgabenbereich dar, fügte sie hinzu.

Kontakt:

E-Mail: studium-und-behinderunghs-gesundheit "«@&.de

Telefon: 0234 77727 - 721.

Auf dem Bild sieht man Claudia Schmidt.
Claudia Schmidt hat das Amt der Beauftragten für die Belange von Studierenden mit Beeinträchtigungen und/oder chronischen Erkrankungen zum 16. Juni 2021 übernommen. Foto: HS Gesundheit/Volker Wiciok

Awards

Logo Weltoffene Hochschulen gegen Fremdenfeindlichkeit Alle Bewertungen auf StudyCheck.de lesen Logo 50 Jahre Hochschulen für angewandte Wissenschaften