Zum Hauptinhalt springen
Foto: Studierende auf einer Treppe Aktuelles und Termine

Die HS Gesundheit gratuliert 36 Praxisanleiterinnen zum erfolgreichen Abschluss

Kategorie:Hochschule Pressemitteilung

36 klinisch und freiberuflich arbeitende Hebammen sowie Gesundheits- und Krankenpflegende haben am 10. Dezember 2021 ihre Abschlussprüfung als Praxisanleiterin an der Hochschule für Gesundheit (HS Gesundheit) in Bochum erfolgreich bestanden.

Neben Teilnehmerinnen aus den kooperierenden Kliniken und außerklinischen Einrichtungen des Studienbereichs Hebammenwissenschaft der HS Gesundheit waren in diesem Jahr auch Teilnehmerinnen aus anderen Regionen der Bundesrepublik dabei. Der bereits siebte Kurs der Weiterbildung Praxisanleitung ist damit erfolgreich beendet worden.

Praxisanleiter*innen sind Fachkräfte im Gesundheitswesen, die Studierende und Auszubildende während der Praxiseinsätze mit zielgerichteten und didaktisch aufbereiteten Lernsituationen unterstützen. Sie gelten als Schnittstelle zwischen Theorie und Praxis. Außerdem evaluieren sie den Lernerfolg mit den Lernenden.

Seit dem Jahr 2011 bietet die HS Gesundheit die Weiterbildung Praxisanleitung an und mit dem heutigen Tag wurden insgesamt 226 Teilnehmer*innen zum*r Praxisanleiter*in zertifiziert. "Aufgrund der wechselnden Bestimmungen in der Corona-Pandemie mussten die Referent*innen und Teilnehmenden in diesem Jahr viel Flexibilität zeigen", so Ulrike Schmollinger, Leiterin der Abteilung Weiterbildung HS Gesundheit.

Seit 2011 wurde die Weiterbildung kontinuierlich an die aktuellen Anforderungen des Pflegeberufegesetzes sowie des Hebammengesetzes angepasst, aber auch die interne Evaluation und insbesondere die Rückmeldungen der Teilnehmenden, tragen zur Veränderung und Optimierung bei, so Schmollinger weiter. Durch die vorgeschriebene Fortbildungspflicht der Praxisanleiter*innen sei es so auch möglich, Themen fortlaufend zu vertiefen und neue Themenbereiche aufzunehmen.

Am 15. März 2022 startet die achte Weiterbildung Praxisanleitung, eine Anmeldung ist ab sofort möglich.

„Durch unsere Studierenden und den engen Austausch mit unseren Praxiskooperationspartner*innen kennen wir sehr genau den Bedarf und auch die Herausforderungen der Anleitung neuer Kolleg*innen im Berufsalltag. Deshalb werden wir einen noch stärkeren Fokus auf das handlungsorientierte Trainieren und Reflektieren verschiedener Anleitungssituationen legen“, erklärt Prof. Dr. Martina Schlüter-Cruse, Professorin für Hebammenwissenschaftan der Hochschule für Gesundheit.

Die Weiterbildung umfasst die gesetzlich vorgeschriebenen 300 Stunden. Sie ist in vier Module gegliedert: 140 Stunden Kontaktzeit (14 Präsenztage mit praktischen Übungen im Skills-Lab, Online-Termine sowie 16 Stunden Hospitation) und 160 Stunden Selbstlernzeit (Selbstlernaufgaben, Gruppenarbeiten sowie die Abschlussarbeit).

Weitere Informationen: https://www.hs-gesundheit.de/weiterbildung/praxisanleitung

Insgesamt plant die HS Gesundheit den Ausbau der Weiterbildungs- und Transferaktivitäten. Zielsetzung ist, dass sich künftig die gesamte Breite der Hochschule auch in den Weiterbildungsangeboten wiederfindet.

Auf dem Foto ist die HS Gesundheit zu sehen mit einer großen Grünfläche vor den beiden Gebäuden.
Insgesamt haben bereits 226 Teilnehmer*innen die Praxisanleiter*innen-Fortbildung an der Hochschule für Gesundheit besucht. Foto: HS Gesundheit/Jürgen Nobel

Kontakt:

Judith Merkelt-Jedamzik

Pressesprecherin

Stabsstelle Marketing, Kommunikation und Presse

1. Etage, Raum 1315

Tel. +49 234 777 27-124
Fax +49 234 777 27-224

judith.merkelths-gesundheit "«@&.de

Ulrike Schmollinger

Leitung der Abteilung Weiterbildung
Diplom-Pädagogin

Stabsstelle für Forschung und Transfer

Gesundheitscampus Süd, Etage 1, Raum 1202

Tel. +49 234 77727-590

ulrike.schmollingerhs-gesundheit "«@&.de

Awards

Logo Weltoffene Hochschulen gegen Fremdenfeindlichkeit Alle Bewertungen auf StudyCheck.de lesen Logo 50 Jahre Hochschulen für angewandte Wissenschaften