Zum Hauptinhalt springen
Aktuelles und Termine

Exkursion zu der Ausstellung ‚Dialog im Stillen‘ in Hamburg

DAG

39 Logopädie-Student*innen des dritten Semesters der Hochschule für Gesundheit (hsg Bochum) haben am 13. Dezember 2019 an einer themenspezifischen Exkursion zu der Ausstellung ‚Dialog im Stillen‘ in Hamburg teilgenommen.

Die Exkursion fand im Rahmen eines Moduls über ‚Atmung, Stimme, Hören‘ im Studienbereich Logopädie unter der Leitung von Steffen Glückselig, der im Studienbereich als Lehrkraft für besondere Aufgaben tätig ist, statt. Die Exkursion wird von Steffen Glückselig als fester Bestandteil des Moduls bereits zum dritten Mal in Folge für die Studierenden organisiert.

In dem Modul werden Wissen und Kompetenzen in den Bereichen Hören, Pathologie des Hörens und Hörrehabilitation vermittelt. Ziel ist es unter anderem, Studierenden zu verdeutlichen, welche tiefgreifenden Folgen Hörstörungen für Betroffene in Bezug auf ihre Teilhabe am gesellschaftlichen Leben haben. Die Studierenden lernen, sich auf die logopädischen Aufgaben im Rehabilitationsprozess zu fokussieren.

Glückselig: „Die Ausstellung ermöglicht es den Studierenden sich auf praxisbezogene Weise in das Gefühlserleben und die Wahrnehmung gehörloser Menschen hineinzuversetzen und die damit verbundenen Einschränkungen in der sozialen Teilhabe aktiv zu erleben. Sie verdeutlicht, wie gehörlose Menschen kommunizieren und wie nonverbale Kommunikation (sprich über Mimik und Gestik) gelingen kann.“

Weitere Informationen zur Ausstellung sind hier zu finden.

39 Logopädie-Studierende nahmen an der Exkursion nach Hamburg teil. Foto: hsg Bochum
39 Logopädie-Studierende nahmen an der Exkursion nach Hamburg teil. Steffen Glückselig (im Bild rechts, stehend) leitete die Tour. Foto: hsg Bochum