Zum Hauptinhalt springen
Foto: Studierende auf einer Treppe Aktuelles und Termine

Sommersemester 2021 wird überwiegend digital geplant

Kategorie:Hochschule

Beschluss des Präsidiums bringt Planungssicherheit für Lehrende und Studierende.

„Um den Lehrenden und Studierenden der hsg Bochum Planungssicherheit zu geben, hat das Präsidium beschlossen, die geltenden Ausnahmeregelungen für den Lehr- und Prüfungsbetrieb im Wesentlichen zu verlängern. Somit wird auch das Sommersemester 2021 als überwiegend digitales Semester geplant.

Präsenzveranstaltungen soll es nur in unbedingt notwendigen Fällen geben“, erklärte Prof. Dr. Sven Dieterich, Vize-Präsident Studium & Lehre der hsg Bochum, mit Verweis auf das am 1. März 2021 startende Sommersemester. Die Vorlesungszeit beginnt am 29. März und endet am 23. Juli 2021.

Die Verlängerung der Corona-Ausnahmerichtlinie der hsg Bochum vom 9. Februar 2021 ist hier in der ‚Amtlichen Bekanntmachung‘ und hier in der nicht-amtlichen Lesefassung zu finden.

Somit wird das Lernen in Distanz auch im Sommersemester an der hsg Bochum der Regelfall sein. Präsenzveranstaltungen sollen nur dann stattfinden, wenn sie für den Kompetenzerwerb der Studierenden erforderlich und die Inhalte nicht angemessen digital vermittelbar sind. Diese Veranstaltungen und Prüfungen vor Ort finden unter Einhaltung der jeweils aktuellen Vorschriften zu Hygiene- und Infektionsschutzmaßnahmen und im Rahmen der jeweils gültigen rechtlichen Regelungen statt.

Dieterich: „Uns ist wichtig den Studierenden in jedem Fall zu ermöglichen, möglichst ohne Verzögerung ihr Studium erfolgreich fortzusetzen. Dabei helfen uns natürlich die Erfahrungen der letzten beiden Semester; wir sind uns aber natürlich bewusst, dass die Rahmenbedingungen den Studierenden und Lehrenden einiges abverlangen. Dass in der langen Zeit des Distanzlernens viele Studierende und Lehrende dennoch überaus engagiert sind, haben wir beispielsweise kürzlich bei der ersten Vergabe des Lehrpreises gesehen. Das motiviert uns und sicherlich auch andere, das Beste aus den derzeitigen Möglichkeiten zu machen. Aktuell befragen wir die Studierenden systematisch zu ihren Erfahrungen im letzten Semester, um weitere Erkenntnisse hierzu zu erhalten.“

Als erste Anlaufstelle an der hsg Bochum steht auch in der Zeit der COVID-19-Pandemie die Zentrale Studienberatung Studierenden, Studieninteressierten und Multiplikator*innen zur Verfügung. Studierende können sich mit allen Anliegen ihres Studiums an das Team der ZSB wenden. Die Angebote umfassen derzeit digitale Sprechstunden und individuelle Termine, Beratung per Telefon und E-Mail. Spezielle Informationen auch zu finanziellen Unterstützungsmöglichkeiten finden Studierende auf einer extra Infoseite 'Studienfinanzierung'.

Die aktuellen Informationen zu Auswirkungen der Corona-Pandemie SARS CoV 2 (Covid-19) auf die Abläufe an der hsg Bochum werden auf der Homepage bereitgestellt.

 

Auf dem Bild ist Prof. Dr. Sven Dieterich, Vize-Präsident Studium & Lehre der hsg Bochum, im Porträt zu sehen. Foto: hsg Bochum
Prof. Dr. Sven Dieterich, Vize-Präsident Studium & Lehre der hsg Bochum, informiert über das überwiegend digitale Sommersemester 2021. Foto: hsg Bochum

Awards

Logo Weltoffene Hochschulen gegen Fremdenfeindlichkeit Alle Bewertungen auf StudyCheck.de lesen Logo 50 Jahre Hochschulen für angewandte Wissenschaften