Zum Hauptinhalt springen
Aktuelles und Termine

Zwei hsg-Boote überzeugen bei Düsseldorfer Benefiz-Regatta gegen Krebs

Hochschule

Mit zwei Booten startete die hsg Bochum bei der diesjährigen Benefiz-Regatta ‚Düsseldorf am Ruder – für Menschen mit Krebs‘. Das Mixed-Boot kam auf Platz zwei.

Bereits zum vierten Mal in Folge hat die Hochschule für Gesundheit (hsg Bochum) an der jährlich stattfindenden Benefiz-Regatta ‚Düsseldorf am Ruder – für Menschen mit Krebs‘ teilgenommen. Erstmalig startete die hsg Bochum mit jeweils einem Herren- und einem Mixed-Boot in der Fortgeschrittenenklasse. Die Regatta fand am 31. August 2019 im Düsseldorfer Medienhafen statt. Für die Veranstalter ist es insgesamt die fünfte Regatta, die sich nicht nur bei den teilnehmenden Sportler*innen, sondern auch bei den Besucher*innen immer größerer Beliebtheit erfreut. Der Erlös kommt wie jedes Jahr der Arbeit des Vereins ‚Krebsgesellschaft Nordrhein-Westfalen‘ zugute.


In je drei vorangegangenen Trainingseinheiten mit Ruderinnen und Ruderern des sportlichen Ausrichters RC Germania Düsseldorf 1904 e.V. bereiteten sich die Kolleg*innen aus der hsg-Hochschulverwaltung unter anderem unterstützt durch Kolleg*innen der Hochschulgastronomie bereits seit Anfang August auf den Renntag vor.

„Das Training der vergangenen drei Jahre hat sich nun endlich ausgezahlt. Mit einem herausragenden zweiten Platz war das Mixed-Boot der hsg Bochum in diesem Jahr auf dem Siegerpodest vertreten. Die Siegerurkunden werden sicher einen Ehrenplatz im Büro beziehungsweise in der Cafeteria erhalten“, sagte Desirée Maier, Mitarbeiterin in der Hochschulgastronomie, nach ihrer Siegerehrung.

Die Organisatoren konnten in diesem Jahr einen Anmelderekord verbuchen. An der Regatta in Düsseldorf haben insgesamt 105 Boote in den verschiedenen Disziplinen (Damen, Herren, Mixed jeweils in den Klassen Anfänger und Fortgeschrittene) teilgenommen - viele waren bunt und fantasievoll kostümiert.

„Das Wetter hat auch in diesem Jahr wieder super mitgespielt. Zwar konnte das Herren-Boot keinen Podiumsplatz erkämpfen, für alle hsg-Ruderer stand dennoch der gute Zweck dieser Aktion im Vordergrund“, sagte Christian Mücke, Leiter des hsg-Studierendenservice, als Organisator der beiden hsg-Teams.

„Umso mehr sind wir begeistert, dass wir mit dem Mixed-Boot einen überragenden zweiten Platz belegen konnten – und dass erstmalig in der Fortgeschrittenenklasse!“, sagte René Weyers, Mitarbeiter für Medientechnik & eLearning an der hsg Bochum und einer der Ruderer im Mixed-Boot.

Die Urkunden bei der Siegerehrung überreichte Prof. Dr. Andreas Meyer-Falcke, Beigeordneter und Gesundheitsdezernent der Stadt Düsseldorf. „Das freut uns natürlich besonders. Zum einen war Herr Meyer-Falcke auch in diesem Jahr wieder selbst als aktiver Ruderer mit seinem Boot ‚Pfundskerle‘ bei der Benefiz-Regatta vertreten. Zum anderen hat er bereits aus seiner vorherigen Tätigkeit als Leiter des Strategiezentrums Gesundheit / Gesundheitscampus NRW einen sehr engen Bezug zu unserer Hochschule, dessen Gründung und Aufbau er damals aktiv begleiten konnte. Wir werden sicher auf der Jubiläumsparty zum zehnjährigen Bestehen der hsg Gelegenheit haben, darauf noch einmal anzustoßen“, erklärte Christian Mücke, der mit der diesjährigen Teilnahme der Hochschule sehr zufrieden war.

„Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer können auch heute wieder stolz auf ihre Team-Leistung und die Tatsache sein, dass sie das Thema Krebs und dessen Sichtbarkeit in der Öffentlichkeit aktiv und mit viel Spaß unterstützt haben. Wir sehen uns hier sicher am 15. August 2020 alle wieder, wenn es erneut heißt: ‚Düsseldorf am Ruder – für Menschen mit Krebs‘“, fasste Claudia Herm, Leiterin der Zentralen Studienberatung der hsg Bochum, diesen rundum gelungenen Tag zusammen.

Weitere Informationen über die Veranstaltung sind zu finden unter: www.duesseldorf-am-ruder.de

Mitglieder der beiden Teams der hsg-Boote. Foto: Mücke
Mitglieder der beiden Teams der hsg-Boote. Foto: Mücke
Das Mixed-Boot der hsg Bochum startete in der Fortgeschrittenenklasse und kam auf Platz zwei. Foto: hsg Bochum/Christian Mücke
Das Mixed-Boot der hsg Bochum startete in der Fortgeschrittenenklasse und kam auf Platz zwei. Foto: hsg Bochum/Christian Mücke