Startseite - Hochschule für Gesundheit

Physiotherapie > Forschung > Forschungssymposium 2016



Am 17. und 18. November 2016 fand an der Hochschule für Gesundheit in Bochum das Forschungssymposium Physiotherapie 2016 statt. Die Ziele des Symposiums waren:

  • die Transparenz über Forschungstätigkeiten im deutschsprachigen Raum weiter zu fördern
  • die Basis für eine wissenschaftliche Agenda zu legen und  zu kommunizieren
  • den wissenschaftlichen Nachwuchs zu fördern
  • in den Diskurs zu treten und dadurch die Abstimmung und Kommunikation zwischen Wissenschaftler*innen und Teildisziplinen der Physiotherapie zu fördern
  • Netzwerke zu bilden

Im Zentrum des Symposiums stand die Forschung zur klinischen Versorgung von Patient*innen. Im Umfeld des Symposiums fanden weitere Gespräche zum Aufbau und zur Etablierung von Strukturen zur Förderung der Physiotherapiewissenschaft statt.

Veranstalter waren der Studienbereich Physiotherapie der Hochschule für Gesundheit (hsg) und die Deutsche Gesellschaft für Physiotherapiewissenschaft e.V. (DGPTW).

Die Programmleitung unterlag Prof. Dr. Christian Grüneberg (Leitung Studienbereich Physiotherapie der hsg).

Das Programmkomitee setzte sich aus folgenden sechs Personen zusammen: Prof. Dr. Christian Grüneberg (hsg Bochum), Prof. Dr. Christian Thiel (hsg Bochum), Dr. Kerstin Lüdtke (Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, 1. Vorsitzende des Vorstandes der DGPTW), Prof. Dr. Axel Schäfer (Hochschule Bremen, 2. Vorsitzender des Vorstandes der DGPTW), Katja Ehrenbrusthoff (hsg Bochum), Tobias Braun (hsg Bochum).


Abstractband

Der Abstractband beinhaltet unter anderem die Zusammenfassungen aller 23 Vorträge des Symposiums zu verschiedenen Forschungsschwerpunkten der Physiotherapie. Hier können Sie den Abstractband zum Symposium als PDF-Datei kostenfrei heruntergeladen.


Evaluation

Das Forschungssymposium Physiotherapie 2016 wurde im Rahmen einer Online-Befragung, zu der alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Forschungssymposiums eingeladen waren, evaluiert. Eine Zusammenfassung der Evaluationsergebnisse im PDF-Formal finden Sie in diesem Poster.

Diese Seite Diese Seite Drucken Drucken  //  Seitenanfang Seitenanfang