Startseite - Hochschule für Gesundheit

Bildung im Gesundheitswesen - Fachrichtung Pflege


Pflegeberufe werden zunehmend anspruchsvoller. Erschwerte Bedingungen in der Praxis, ein sich wandelndes Pflegeumfeld und Veränderungen im Gesundheitswesen stellen das Pflegepersonal vor immer größere Herausforderungen. Dementsprechend wächst die Bedeutung der Aus-, Fort- und Weiterbildung der Pflegefachkräfte - und damit der Bedarf an qualifizierten Pflegelehrenden.
Unser Masterstudiengang „Bildung im Gesundheitswesen -Fachrichtung Pflege“ bereitet Sie optimal auf diese berufspädagogische Arbeit vor.

Nach dem Studium sind Sie in der Lage, dem Pflegepersonal die notwendigen fachlichen und persönlichen Kompetenzen für das komplexe Aufgabenfeld der professionellen Pflege zu vermitteln. Zudem eröffnet der Masterabschluss Perspektiven zur weiterführenden akademischen Qualifizierung für wissenschaftliche Forschungsfelder im nationalen und internationalen Bildungsraum.

Der Studiengang im Überblick:

  • Vollzeit, konsekutiv
  • 4 Semester Regelstudienzeit
  • 120 ECTS
  • keine Studiengebühren (lediglich der Semesterbeitrag ist zu entrichten)
  • zulassungsfrei

Studieninhalte:

Der Studiengang kombiniert pflegepädagogische Fachkompetenz mit pflege-didaktischer Handlungskompetenz, wobei die Lehre sich klar an den Aufgaben der Praxis orientiert. Er ist in drei Themenblöcke aufgeteilt:

  •  Pflege- und Gesundheitswissenschaften
  • Wissenschaftliches Arbeiten
  • Bildungswissenschaften

Eine dreimonatige Praxisphase im Bereich "Lehre und Vermittlung" verknüpft die Studieninhalte mit der Berufspraxis.
Masterarbeit im vierten Semester.

Perspektiven am Arbeitsmarkt:

Mit dem Masterabschluss stehen Ihnen vielfältige Tätigkeitsfelder offen.
Sie können pädagogisch arbeiten - als Pflege-Lehrende in Kliniken, Gemeinden, an Fachschulen, Pflegeschulen und weiteren Bildungseinrichtungen in der Aus-, Fort- und Weiterbildung des Gesundheitswesens. Zudem werden Sie qualifiziert für Handlungsfelder der Schulentwicklung oder Qualitätssicherung. Der Abschluss eröffnet Ihnen zudem die Möglichkeit, sich in der wissenschaftlichen Forschung akademisch weiterzuqualifizien.

Voraussetzungen:

  • Eine abgeschlossene berufliche Erstausbildung in der Gesundheits- und (Kinder-) Krankenpflege, Entbindungspflege oder Altenpflege sowie
  • ein einschlägiger erster Bachelor- oder Diplom-Abschluss mit einer pflegepädagogischen Ausrichtung oder verwandten Bereichen mit einer Gesamtnote von mindestens "gut" (2,5) (Bewerber ohne einschlägigen pädagogischen (!) BA-Abschluss haben die Möglichkeit eines 2-semestrigen Studiums zum Quereinstieg).
  • Gegebenenfalls Nachweis von ausreichenden Deutschkenntnissen.

Der Studiengang ist an der FH Münster systemakkreditiert.
Es besteht eine Kooperation der FH Münster und der hsg Bochum.

Diese Seite Diese Seite Drucken Drucken  //  Seitenanfang Seitenanfang