Startseite - Hochschule für Gesundheit

24.04.2018

Dritter Anwenderworkshop erfolgreich durchgeführt

Forschungsprojekt ISi-Speech lädt Parkinson-Betroffene zum Anwendungstest ein

Ein Anwender tauscht sich angeregt mit Prof. Dr. Kerstin Bilda, die die Projektleitung in der hsg Bochum für das Projekt inne hat, über die ISi-Speech-Anwendung aus. Foto: hsg

Das Forschungsprojekt ISi-Speech hat am 19. April 2018 zehn Betroffene mit Parkinson-Erkrankung an die hsg Bochum eingeladen, um die im Projekt entwickelte Anwendung zum Sprechtraining bei Parkinson zu testen.

Im Laufe einer Parkinsonerkrankung erleben viele Menschen, dass das Sprechen und die Stimme leiser und unverständlicher werden. Um eine Möglichkeit zum eigenständigen Training zu entwickeln, wird das Verbundprojekt ‚Individualisierte Spracherkennung in der Rehabilitation für Menschen mit Beeinträchtigung in der Sprechverständlichkeit‘ (ISi-Speech) seit Oktober 2015 vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert.

„Das Besondere dieses Trainingsprogramms ist es, dass es logopädische Übungen mit Spracherkennungstechnologie vereint, sodass während des Trainings Rückmeldung zur Übungsdurchführung gegeben werden können. Auf diese Weise wird selbständiges Training erst zielführend“, erklärte Dr. Hendrike Frieg, wissenschaftliche Mitarbeiterin im Studienbereich Logopädie. Die Anwendung entsteht in Zusammenarbeit der fünf Verbundpartner SpeechCare GmbH (Leverkusen), TU Dortmund, Fraunhofer IDMT (Oldenburg), Linguwerk GmbH (Dresden) und hsg Bochum.

Frieg: „Nach zweieinhalb Jahren Entwicklungsarbeit konnten potentielle Anwender*innen den Demonstrator nun testen und bewerten. Es zeigte sich, dass die Anwender*innen das Programm als ansprechend bewerteten und Freude an der Arbeit damit hatten. Sie bestätigten, dass eine eigenständige Trainingsmöglichkeit für sie sehr wünschenswert im Alltag und Umgang mit ihrer Erkrankung sei. Alle Verbundpartner erhielten so wertvolles Feedback für weitere Verbesserungsmöglichkeiten, die wir nun bis zum Projektende im September 2018 umsetzen wollen.“

Haben Sie Fragen zum ISi-Speech-Projekt? Wenden Sie sich gerne an Dr. Hendrike Frieg.

Diese Seite Diese Seite Drucken Drucken  //  Seitenanfang Seitenanfang