Startseite - Hochschule für Gesundheit

30.05.2018

Posterpreise an Mirjam Peters und Angela Rocholl

Mirjam Peters, wissenschaftliche Mitarbeiterin im Studienbereich Hebammenwissenschaft der hsg Bochum, belegte mit ihrem Poster den ersten Platz.
Den zweiten Platz errangen Angela Rocholl (rechts im Bild; wissenschaftliche Mitarbeiterin der hsg Bochum) und ihre Mitautorin Christiane Klekamp (im Bild links) mit ihrem Poster. Fotos: hsg

An der Hochschule Osnabrück fand am 25. Mai 2018 die Fachtagung ‚Familiengesundheit im Lebensverlauf‘ statt. Der Studienbereich Hebammenwissenschaft war mit drei Postern an der Fachtagung beteiligt. Für die drei besten Poster wurden auf der Tagung Posterpreise in Höhe von bis zu 500 Euro vergeben.

Mirjam Peters, wissenschaftliche Mitarbeiterin der Hochschule für Gesundheit (hsg Bochum), hat mit einem Poster zu ihrem Dissertationsthema ‚Entwicklung eines Instruments zur Messung der Qualität in der Versorgung durch Hebammen im Wochenbett anhand von PREMs‘ den ersten Platz belegt.

Ihre Kollegin Angela Rocholl, ebenfalls wissenschaftliche Mitarbeiterin der hsg Bochum, kam zusammen mit der Mitautorin Christiane Klekamp mit einem Poster zum Thema ‚Netzwerkanalyse zur Integration schwangerer Geflüchteter in das Gesundheitssystem am Beispiel der Stadt Köln‘ auf den zweiten Platz.

Die Tagung wurde vom kooperativen Forschungskolleg ‚FamiLe – Familiengesundheit im Lebensverlauf‘ der Universität Witten/Herdecke und der Hochschule Osnabrück ausgerichtet. Das Kolleg wird durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert.

Weitere Informationen zur Fachtagung sind hier zu finden.

Diese Seite Diese Seite Drucken Drucken  //  Seitenanfang Seitenanfang