Startseite - Hochschule für Gesundheit

28.01.2019

Studierende besuchten Ausstellung ‚Dialog im Stillen‘

35 Logopädie-Student*innen der hsg Bochum besuchten eine Ausstellung in Hamburg. Foto: hsg

35 Logopädie-Student*innen des dritten Semesters der Hochschule für Gesundheit (hsg Bochum) haben am 18. Januar 2019 im Rahmen eines Moduls über ‚Atmung, Stimme, Hören‘ im Studienbereich Logopädie unter der Leitung von Steffen Glückselig, der im Studienbereich als Lehrkraft für besondere Aufgaben tätig ist, an einer themenspezifischen Exkursion zu der Ausstellung ‚Dialog im Stillen‘ in Hamburg teilgenommen.

In dem Modul werden Wissen und Kompetenzen in den Bereichen Hören, Pathologie des Hörens und Hörrehabilitation vermittelt. Ziel ist es unter anderem, Studierenden zu verdeutlichen, welche tiefgreifenden Folgen solche Hörstörungen für Betroffene in Bezug auf ihre Teilhabe am gesellschaftlichen Leben haben. Die Studierenden lernen, sich auf die logopädischen Aufgaben im Rehabilitationsprozess zu fokussieren.

Die Ausstellung ‚Dialog im Stillen‘ in Hamburg thematisiert Hörstörungen und Gehörlosigkeit. Es geht den Veranstaltern der Ausstellung insbesondere darum, ein Verständnis des Hör-Sinneskanals und dessen Tragweite für die Betroffenen zu beleuchten. Die Ausstellung greift verschiedene thematische Aspekte auf, wie die Sensibilisierung für die Lebenssituation gehörloser Menschen oder die Förderung der visuellen Wahrnehmung und die Verständigung durch Gesten.

Mehr Informationen zur Ausstellung finden Sie hier.



Diese Seite Diese Seite Drucken Drucken  //  Seitenanfang Seitenanfang