Startseite - Hochschule für Gesundheit

03.05.2018

Tanja Segmüller war beim Pflegetreff dabei

Dr. Tanja Segmüller, Vertretungsprofessorin für Alterswissenschaften der hsg Bochum, diskutiert beim Pflegetreff in Neuss-Erfttal mit. Foto: hsg/Volker Wiciok

Dr. Tanja Segmüller, Vertretungsprofessorin für Alterswissenschaften am Department of Community Health der Hochschule für Gesundheit (hsg Bochum), war am 28. Pflegetreff in Neuss-Erfttal dabei. Zum Thema ‚Pflegebedürftigkeit - was nun? Vorsorgeplanungen und Pflegenotstand … Leistungsansprüche und Quartiershilfen (Lotsen) …‘ haben folgende Personen zunächst ein kurzes Statement gehalten. Danach diskutierten: Dr. Tanja Segmüller, Dirk Brügge (Kreisdirektor des Rhein-Kreises Neuss), Dirk Thielking (Geschäftsstellenleiter der AOK Rheinland/Hamburg), Paul Petersen (Stadtteilmanager im Bürgerhaus Neuss-Erfttal), Regina Schmidt-Zadel (Vorsitzende der Landes-Alzheimergesellschaft NRW und Mitglied des Deutschen Bundestages a.D.) und Heinz Sahnen (Stadtverordneter im Rat der Stadt Neuss und von 2000 bis 2010 Mitglied des NRW-Landtages).

Eingeladen waren pflegebedürftige Menschen und Angehörige, Pflegemitarbeiter*innen, Leitungskräfte in Pflegeeinrichtungen sowie alle interessierten Bürger*innen.

Weitere Informationen zum Pflegetreff sind hier zu finden.

Diese Seite Diese Seite Drucken Drucken  //  Seitenanfang Seitenanfang