Startseite - Hochschule für Gesundheit

13.03.2018

Vortrag zur präventiven Pflege

Dr. Tanja Segmüller, hsg-Vertretungsprofessorin, referiert in Berlin über präventive Pflege. Foto: hsg/Volker Wiciok

Im Rahmen des Kongresses zum Deutschen Pflegetag hat Dr. Tanja Segmüller, Vertretungsprofessorin an der Hochschule für Gesundheit (hsg) auf dem Gebiet Alterswissenschaften, am 17. März 2018 einen Vortrag gehalten. In der Sektion ‚Medizin und Pflege. Gemeinsam besser ... und zufriedener‘ referierte sie über 'Präventive Pflege'. „In Deutschland findet Pflege immer noch nicht in der Primärversorgung, also in der medizinischen Grundversorgung und Erstberatung von Patient*innen, statt. Das ist schade, denn so bleiben präventive Potentiale ungenutzt“, sagte Segmüller. In ihrem Vortrag warf sie auch einen Blick auf internationale Konzepte und erörterte die Vorteile von Familien- und Patientenedukation, also von der Information, Schulung und Beratung von Familien und Patient*innen.

Der Kongress zum Deutschen Pflegetag wurde vom Deutschen Pflegerat (DPR) e.V. und der Schlüterschen Verlagsgesellschaft veranstaltet. Er fand vom 15. bis zum 17. März in Berlin statt.  Mehr Informationen zur Veranstaltung sind hier (https://deutscher-pflegetag.de/) zu finden.

Diese Seite Diese Seite Drucken Drucken  //  Seitenanfang Seitenanfang