Zum Hauptinhalt springen
Aktuelles und Termine

DAG · Department für Angewandte Gesundheitswissenschaften

Herzlich willkommen auf den Seiten des Departments für Angewandte Gesundheitswissenschaften (DAG)!

Das DAG gestaltet die Zukunft der Gesundheitsberufe durch ausgezeichnete Studienbedingungen, die Kooperation mit exzellenten Partnereinrichtungen, Innovation, Forschung und Transfer sowie die Interprofessionalisierung und Vernetzung im Gesundheitswesen.

Besonderheit: Doppelter Abschluss

Die Besonderheit der meisten Bachelorstudiengänge ist, dass in das Studium die Berufsausbildung mit staatlicher Prüfung integriert ist. So können gleichzeitig ein akademischer Abschluss und ein staatlich anerkannter Berufsabschluss erworben werden.

Dies gilt für folgende Bachelorstudiengänge:

Zudem wird der nachqualifizierende Bachelorstudiengang Hebammenkunde für bereits ausgebildete Hebammen angeboten.

Der Masterstudiengang Evidence-based Health Care fokussiert aktuelle und innovative Versorgungsthemen inkl. Gesundheitsförderung/Prävention.
Schwerpunkte liegen u. a. auf der Evidenzbasierung und Interprofessionalität.

Ansprechpartner*innen

Prof. Dr. Sascha Sommer

Dekan des DAG

DAG · Department für Angewandte Gesundheitswissenschaften

1. Etage, Raum 1127 bzw. 3339 (Dekanat)

T +49 234 77727-605
F +49 234 77727-805

sascha.sommerhs-gesundheit "«@&.de

Petra Gloddek

Referentin des DAG

DAG · Department für Angewandte Gesundheitswissenschaften

3. Etage, Raum 3333

T +49 234 77727-701
F +49 234 77727-901

petra.gloddekhs-gesundheit "«@&.de

Kirsten Dommermuth

Assistentin des DAG

DAG · Department für Angewandte Gesundheitswissenschaften

3. Etage, Raum 3333

T +49 234 77727-122
F +49 234 77727-222

kirsten.dommermuthhs-gesundheit "«@&.de

Lea Abdel Ghani

Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Interprofessional Education

DAG · Department für Angewandte Gesundheitswissenschaften & DPW · Department für Pflegewissenschaft

3. Etage, Raum 3403

T +49 234 77727-695
F +49 234 77727-895

lea.abdelghanihs-gesundheit "«@&.de

Martina Kunzendorf

Wissenschaftliche Mitarbeiterin
E-Learning

DAG · Department für angewandte Gesundheitswissenschaften

3. Etage, Raum 3405

T +49 234 77727-793
F +49 234 77727-993

martina.kunzendorfhs-gesundheit "«@&.de

Christine Striffler

Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Entwicklung und Weiterentwicklung von Studienangeboten

DAG · Department für Angewandte Gesundheitswissenschaften

3. Etage, Raum 3403/3405

T +49 234 77727-706
F +49 234 77727-906

christine.strifflerhs-gesundheit "«@&.de

Annette Berthold

Lehrkraft für besondere Aufgaben
Dezentrale Gleichstellungsbeauftragte

Studienbereich Hebammenwissenschaft
DAG · Department für Angewandte Gesundheitswissenschaften

3. Etage, Raum 3421

T +49 234 77727-662
F +49 234 77727-862

annette.bertholdhs-gesundheit "«@&.de

Eva Ulrike Bosch

Lehrkraft für besondere Aufgaben
Stev. dezentrale Gleichstellungsbeauftragte

Studienbereich Logopädie
DAG · Department für Angewandte Gesundheitswissenschaften

1. Etage, Raum 1115

T +49 234 77727-616
F +49 234 77727-816

evaulrike.boschhs-gesundheit "«@&.de

Forschung am DAG

Die Forschung des DAG trägt in regionalen, nationalen und internationalen Kooperationen mit exzellenten Partnern zur Verbesserung der gesundheitlichen Versorgung bei. Ein Fokus liegt auf der Weiterentwicklung der Gesundheitsberufe durch eine bedarfsgerechte, evidenzbasierte, effiziente, effektive und innovative Versorgung von Schwangeren und Müttern, Klient*innen und Patient*innen.

Schwerpunkte widmen sich der Gesundheit, Lebensqualität und dem Wohlergehen über die gesamte Lebensspanne. Dabei werden insbesondere bedeutsame gesellschaftliche Metathemen wie z. B. die Kinder-, Frauen- und Familiengesundheit, der demographische Wandel und die Digitalisierung der Gesundheitsversorgung behandelt.

Die praxisorientierte Verknüpfung von Forschung mit der Lehre in den Studiengängen ist dabei ein zentrales Anliegen.

Aktuelle Forschungsprojekte im DAG

AVATAR

Audio-visuelles individualisiertes Assistenzsystem als Therapieunterstützung bei kindlichen phonetisch-phonologischen Artikulationsstörungen

BE-UP

Effekt der Geburtsumgebung auf den Geburtsmodus und das Wohlbefinden von Frauen am Geburtstermin

CURS

Sensomotorische Untersuchungstechniken für Patienten mit chronisch unspezifischem Rückenschmerz

DEMMI

Die deutsche Version des De Morton Mobility Index

Diagnostik und Screening von Frailty

Erfassung körperlicher Aktivität in Alltag und Therapie

FreBaQ

Die deutsche Version des Fremantle Back Awareness Questionnaires

HABAM

Hierarchical Assessment of Balance and Mobility

HebAB.NRW

Geburtshilfliche Versorgung durch Hebammen in NRW

Manuellen Diagnose-Fertigkeiten optimieren

Durch zeitnahe Visualisierung mittels Ultraschall.

Mobilitätsmessung

Bei älteren Menschen kognitiven Beeinträchtigungen

Multimodales Interventionsprogramm für ältere Menschen mit Frailty

Pacing in der bewegungsbezogenen Prävention und Rehabilitation

PUG

Aufbau berufsbegleitender Studienangebote in den Pflege- und Gesundheitswissenschaften

RehaBoard

Ein Computerassistenzsystem für die interdisziplinäre Behandlungsplanung bei Gangstörungen nach Schlaganfall

Sektorenübergreifende Versorgung

sturzgefährdeter älterer Menschen

THERESIAH

Digitales Therapiesystem für hochgradig Hörgeschädigte

Train2Hear

Entwicklung und Erprobung eines adaptiven teletherapeutischen Hörtrainings

Trainingssteuerung in der kardiovaskulären Prävention

Untersuchung der Test-Retest-Reliabilität

Von kortikalen Einzel-SEPs und gepaartem Doppelpuls

Von Anfang an gemeinsam interdisziplinär

Sicher geburtshilfliche Notfallsituationen managen

 

Informationen zu Kooperationen mit dem DAG in Praxis, Lehre und Forschung

Das DAG bietet Kooperationsmöglichkeiten in Praxis, Lehre und Forschung.

Je nach Studiengang werden Praxiszeiten von unterschiedlicher Dauer absolviert. Mit Partnern aus der Versorgungspraxis gestalten wir dabei den Transfer zwischen Theorie und Praxis. Längerfristig kooperierende Praxiseinrichtungen erlangen den Status von offiziellen Kooperationspartnern. Zudem werden regelmäßig Schulungen u. ä. zum Transfer zwischen Wissenschaft und Versorgungspraxis angeboten.

Weitere Informationen zur Forschung sowie Lehren und Lernen finden Sie auf den jeweiligen Seiten. Bei Interesse an einer Kooperation mit dem DAG können Sie hier Kontakt aufnehmen. Wir setzen uns dann mit Ihnen in Verbindung.

Aktuelles und Termine des DAG

Neues aus dem Fachbereich

DAG

Hebammenversorgung in Nordrhein-Westfalen nicht immer optimal

Die Wissenschaftler*innen des Forschungsprojektes ‚HebAB.NRW' präsentieten am 20. November 2019 in der hsg Bochum auf dem Gesundheitscampus NRW die Ergebnisse [...]

mehr lesen

DAG

Ergebnisse zur Versorgung durch Hebammen in NRW werden vorgestellt

Am 20. November 2019 findet die Abschlussveranstaltung des Forschungsprojektes ‚HebAB.NRW – Geburtshilfe Versorgung durch Hebammen in Nordrhein-Westfalen (NRW)‘ [...]

mehr lesen

DAG

Carsten Krüger nimmt die Neugeborenengesundheit in Tansania in den Blick

Prof. Dr. habil. Carsten Krüger hat sich wissenschaftlich mit seiner klinischen Forschungstätigkeit in Tansania auseinandergesetzt.

mehr lesen

DAG

Promotionsthema in Antwerpen präsentiert

hsg-Wissenschaftlerin Katja Ehrenbrusthoff besuchte einen Kongress in Belgien und präsentierte dort Teilergebnisse ihrer Promotion.

mehr lesen

Nächste Termine

20.Nov2019

Abschlussveranstaltung HebAB.NRW

ab 10:00 Uhr

mehr lesen

12.Dez2019

After-Work-Lecture: Früher Schwangerschaftsverlust: Präferenzen und Bedürfnisse der Frauen

Mirjam Peters Raum GC6-1401
ab 16:30 Uhr

mehr lesen

13.Dez2019

Infoveranstaltung für den neuen Studiengang "Hebammenkunde nachqualifizierend"

von 14:30 Uhr bis 17:00 Uhr Raum GC8-3227
ab 14:30 Uhr

mehr lesen