Zum Hauptinhalt springen
Foto: Eine Seminarsituation
Digitaler Studieninfotag

Peer-Coaching im DoCH

Über Peer-Coaching

Das Peer-Coaching im DoCH ist ein Teilprojekt im Rahmen von ‚Mach DoCH was mit Gesundheit‘ – Berufliche Orientierung in Community Health der Hochschule für Gesundheit. Im Peer-Coaching werden die Studierenden durch einen studentischen Coach individuell unterstützt und begleitet. Dabei wird gemeinsam ein persönliches Ziel gesetzt und dieses in 3-5 Sitzungen bearbeitet. Das Peer-Coaching dient als Raum für Austausch, Weiterentwicklung und Reflexion.

Interessierte Studierende können in beide Rollen schlüpfen. Sowohl eine Teilnahme als Coachee, um sich einem Thema intensiver zu widmen als auch eine Teilnahme als Coach, um Coaching praktisch kennen zu lernen und erste Erfahrungen zu sammeln, ist möglich.

Themen und Möglichkeiten des Peer-Coachings

Welche Themen können besprochen werden?

✓ Was mache ich mit meinem Studium später? Wie finde ich meinen Weg?

✓ Wie kann ich mich an der Hochschule orientieren? Wer hilft mir?

✓ Eigene Stärken und Kompetenzen erkennen

✓ Zukunftsvisionen und berufliche Perspektiven

✓ Was mache ich nach dem Master?

 

Warum als Coach beim Peer-Coaching dabei sein?

✓ erste praktische Erfahrungen im Coaching

✓ Teil eines Angebots für Studierende sein

✓ Austausch mit anderen Studierenden

✓ eigenes Wissen und Fähigkeiten erweitern

 

Sowohl Coachee als auch Coach erhalten eine Teilnahmebescheinigung.

 

 

Interesse geweckt?

Anmeldung, Fragen und Kontakt per Mail an

Alina Venjakob

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

DoCH · Department of Community Health

Etage 3, Raum 3406

Tel. +49 234 777 27 393
Fax +49 234 777 27 493

alina.venjakobhs-gesundheit "«@&.de

Was sagen andere dazu? Hier finden Sie Erfahrungsberichte:

„Im Großen und Ganzen hat das PC neue Perspektiven eröffnet. Ich weiß nun, was es mit dem aktiven Zuhören auf sich hat, was es heißt geduldig zu sein, sich auf einen Menschen komplett einzulassen und einen Organisationsablauf zum Coaching gemeinsam mit dem Coachee zu erarbeiten. Es ist eine interessante Herausforderung herauszufinden, welche Rolle man als Student und Coach einnimmt.“ (Predrag Kruscic, Coach)

 

„Das Coaching Programm hat einen wesentlichen Beitrag zu meiner akademischen und persönlichen Entwicklung geleistet. Während der Coaching Zeit konnte ich meine persönlichen Ziele sowie meine Stärken und Schwächen reflektieren und weiterentwickeln. Besonders möchte ich meinen Coach loben, der sehr einfühlsam und stets motiviert war. Die Coaching-Sitzungen waren nicht nur lehrreich, sondern machten auch Spaß, und wir konnten viel voneinander lernen. Unteranderem hat er mir viele wertvolle Tipps und Tricks für meine Zukünftige Karriere vermittelt. (Ich habe zu keinem Zeitpunkt bereut, am Programm teilgenommen zu haben, und kann es jedem von euch wärmstens empfehlen. Es ist eine großartige Gelegenheit, persönlich zu wachsen und sich beruflich weiterzuentwickeln.)“ (Coache)

„Super Erfahrung als Coach und sehr nützliche Erfahrung als Coachee, da man als Coach sein Wissen praktisch umsetzen kann und als Coachee neue Perspektiven aufgezeigt bekommt.“ (Ahmad Aljesri, Coach)

 

„Für mich war/ist es vor allem wertvoll, eine Gesprächspartnerin zu haben, die in meinem Studien- und evtl. späteren Berufsfeld kundig ist. Also jemand Neutrales, die nicht aus meinem Freundeskreis kommt und meine Ideen anhört und evtl. mit mir reflektiert. Das hift mir, mich zu sortieren und genauer hinzuschauen, wo noch Barrieren sind, worüber ich mir noch nicht im klaren bin.“ (Coache)

Awards

Logo Weltoffene Hochschulen gegen FremdenfeindlichkeitAlle Bewertungen auf StudyCheck.de lesenLogo 50 Jahre Hochschulen für angewandte Wissenschaften