Zum Hauptinhalt springen
Foto: Studierende in einer Lernsituation
Jetzt bewerben!

Ernährung und Psyche

Ernährungsbezogene Intervention bieten vielversprechende Möglichkeiten, die mentale Gesundheit von Menschen zu fördern und ihr Wohlbefinden zu unterstützen.

Eine gesunde Ernährung ist nachweislich mit einer niedrigeren Prävalenz von Depressionen, psychischem Stress und Nervosität assoziiert und kann zu einem höheren Wohlbefinden, mehr Lebenszufriedenheit und Resilienz führen. Das aktuelle Forschungsprojekt untersucht die Effekte der Ernährung auf die Psyche anhand von Studien unter Labor- sowie Feldbedingungen. Ziel ist es, die Kausalität hinsichtlich Ernährungsverhalten und psychischer Gesundheit zu überprüfen sowie Anwendungsmöglichkeiten von ernährungsbezogenen Interventionen im digitalen Raum zu entwickeln und zu evaluieren.

Kontakt

Prof. Dr. Anna Mikhof

Portrait Anna Mikhof

Professorin für Gesundheitspsychologie über die Lebensspanne
Stellvertretende Vorsitzende des Senats

DoCH · Department of Community Health & DPW · Department für Pflegewissenschaft

3. Etage, Raum 3325

Tel. +49 234 77727-714
Fax +49 234 77727-914

anna.mikhofhs-gesundheit "«@&.de

Leonie Wieners

Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Schwerpunkt Positive Psychologie

DoCH · Department of Community Health

3. Etage, Raum B-3406

Tel. +49 234 77727-757
Fax +49 234 77727-957

leonie.wienershs-gesundheit "«@&.de

Awards

Logo Weltoffene Hochschulen gegen FremdenfeindlichkeitAlle Bewertungen auf StudyCheck.de lesenLogo 50 Jahre Hochschulen für angewandte Wissenschaften