Zum Hauptinhalt springen
Foto: Eine Seminarsituation
Digitaler Studieninfotag

KomVor Pflege

Kompetenzentwicklung durch digitale OER-Lehr-Lernmaterialien für die Vorbehaltsaufgaben der Pflege: Planen, Steuern und Evaluieren pflegerischer Prozesse.

Hintergrund des Projektes

In den noch jungen Pflegestudiengängen in Deutschland wird dringend didaktisch innovatives, kompetenzorientiertes und erprobtes dLLm auf EQR-6-Level benötigt. Alle drei Pflegestudiengänge an staatlichen Hochschulen in NRW mit einer Anbindung an ORCA.nrw nehmen an diesem Projekt teil. Die Entwicklung der dLLm erfolgt in agilen Teams, in die partizipativ Studierende integriert werden. Das dLLm wird curricular verankert und creditrelevant in sechs Module integriert.

Projektübersicht

Projektleitung: Prof. Dr. Posenau
Projektkoordination: N.N.
Projektmitarbeiter*innen: Ina Hasenklever
Studentische Mitarbeiter*innen: N.N.
Förderer OERContent.nrw
Fördersumme: -
Beteiligte Einrichtungen/ Kooperationspartner: Hochschule für Gesundheit Bochum, Hochschule Bielefeld (Konsortialführung), Universität zu Köln, Universität Paderborn
ProjekthomepageLink zur Seite

Ziel des Projektes

Ziel des Projektes ist die Entwicklung von wissenschaftsbasierten, erprobten, digitalen Lehr-Lernmaterialien (dLLm) für Pflegestudierende und Modulverantwortliche, das auf drei Kompetenzniveaus die zentrale pflegerische Kernkompetenz (= Vorbehaltsaufgaben der Pflege) anbahnt und überprüfbar macht. Insgesamt werden neun dLLm-Einheiten für die Lernplattformen ILIAS und Moodle aufbereitet und als OER über das Landesportal ORCA distribuiert. Die dLLm-Einheiten beinhalten drei relevante Pflegephänomene und bestehen jeweils aus: Lernzielbeschreibung, Falldarstellung, interaktivem Lehr-Lernmaterial, Prüfungsmaterial.

 

Erwarteter Nutzen des Projektes

Die digitale Aufbereitung der Lerninhalte ermöglicht eine zeit- und ortsunabhängige Kompetenzentwicklung von Pflegestudierenden. Aufgrund seiner Adaptivität und Kompatibilität können deutschlandweit alle Studierenden und Lehrenden in Pflegestudiengängen das Material anwenden. Dies stellt eine zentrale Innovation dar.

 

Projektteilnehmer*innen
  • Prof. Dr. Änne-Dörte Latteck (Hochschule Bielefeld)
  • Prof. Dr. Christa Büker (Hochschule Bielefeld)
  • Prof. Dr. Sascha Köpke (Universität zu Köln)
  • Prof. Dr. André Posenau (Hochschule für Gesundheit Bochum)
  • Prof. Dr. Niclas Schaper (Universität Paderborn)

 

Ansprechpartner*innen

Prof. Dr. André Posenau

Auf dem Bild sieht man Prof. Dr. André Posenau.

Dekan des DPW
Professor für Interaktion und interprofessionelle Kommunikation in Pflege- und Gesundheitsfachberufen

DPW · Department für Pflegewissenschaft

4. Etage, Raum 4335

Tel. +49 234 77727-650
Fax +49 234 77727-850

andre.posenauhs-gesundheit "«@&.de

Mehr Infos

Ina Hasenklever

Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Projekt: „Kompetenzentwicklung durch digitale OER Lehr-/Lernmaterialien für die Vorbehaltsaufgaben der Pflege (KomVorPflege)“

DPW ∙ Department für Pflegewissenschaft

Tel. +49 234/777 27 759
Fax +49 234/777 27 959

ina.hasenkleverhs-gesundheit "«@&.de

Awards

Logo Weltoffene Hochschulen gegen FremdenfeindlichkeitAlle Bewertungen auf StudyCheck.de lesenLogo 50 Jahre Hochschulen für angewandte Wissenschaften