Zum Hauptinhalt springen

Schwanger.lokal – Finde Deine Hebamme

Frauen müssen viele Anrufe tätigen, um eine für sie passende Hebamme zu finden. Dies ist eine zusätzliche Belastung in der frühen Schwangerschaft und kann vor allem für Frauen aus vulnerablen Gruppen eine besondere Herausforderung darstellen. In Nordrhein-Westfalen gibt es ca. 9 Hebammennetzwerk/-Zentralen, die Hebammen an Schwangere vermitteln. Dabei ist es für Frauen jedoch nicht möglich Einfluss auf die Auswahl der Hebamme zu nehmen.

Wie kann eine passende Lösung für das Digitale Zeitalter aussehen? Wie kann diese Lösung auch für Frauen aus vulnerablen Gruppen passend sein?

Derzeit gibt es eine Vielzahl von Anbietern die "Vermittlungs-Apps" auf den Markt bringen.

  • Welche Chancen und Barrieren haben diese Projekte?
  • Wie wird dies durch die Frauen und Hebammen erlebt?
  • Von welchen Faktoren hängt der Erfolg solcher Projekte ab?
  • Wie müssen diese Apps gestaltet werden um auch Frauen aus vulnerablen Gruppen zu erreichen?

 

Ansprechpartnerinnen

Mirjam Peters

Doktorandin
Projekt HebAB.NRW

Studienbereich Hebammenwissenschaft
DAG · Department für Angewandte Gesundheitswissenschaften

GC-Süd, 1. Etage, Raum 1104

T +49 234 77727-659
F +49 234 77727-859

mirjam.petershs-gesundheit "«@&.de

Prof.in Dr.in Ute Lange

Professorin Hebammenwissenschaft

Studienbereich Hebammenwissenschaft
DAG · Department für Angewandte Gesundheitswissenschaften

3. Etage, Raum 3427

T +49 234 77727-663
F +49 234 77727-863

ute.langehs-gesundheit "«@&.de