Zum Hauptinhalt springen
UnsereStudiengänge

Der Bachelorstudiengang Hebammenkunde

Hebammen sind Fachpersonen für die Lebensphase von Schwangerschaft, Geburt, Wochenbett, Stillzeit, Familienwerdung bis zum ersten Geburtstag des Kindes.
Sie arbeiten in unterschiedlichen Settings und Formen: klinisch, außerklinisch, angestellt, freiberuflich, interprofessionell, in kleineren und größeren Teams und eigenverantwortlich.

    Der Studiengang auf einen Blick

    Department
    DAG
    Abschluss
    Bachelor of Science (B.Sc.)
    Studienform
    Vollzeit, duales Studium
    Regelstudienzeit
    8 Semester
    Credit Points
    210 ECTS
    Kosten
    Semesterbeitrag, keine Studiengebühren
    Bewerbung
    i.d.R. online bis zum 15.07., zulassungsbeschränkt
    Studienbeginn
    jeweils zum Wintersemester
    Alle Bewertungen lesen

    Zentrale Studienberatung

    T +49 234 777 27-399

    zsbhs-gesundheit "«@&.de

    Mehr Infos

    Studieninhalt

    In insgesamt acht Semestern erwerben die Studierenden Wissen, Kompetenzen, Fertigkeiten und Fähigkeiten, um als Hebamme kompetent handeln zu können. Der Studiengang berücksichtigt die aktuellen Erfordernisse des sich wandelnden Berufsbildes der Hebammen. Dazu werden sowohl Erkenntnisse der evidenzbasierten Forschung als auch traditionelles Erfahrungswissen der praktischen Geburtshilfe vermittelt.

    Ablauf des Studiums

    Der Kompetenzerwerb erfolgt in drei aufeinander abgestimmten Lernbereichen: Theorie, Skills-Lab und praktische Studienphasen. Somit kann theoretisch Erlerntes im Skills-Lab zunächst am Modell geübt und darauf folgend in der Praxis umgesetzt werden.
    Schon während des Studiums lernen die Studierenden in praktischen Studienphasen den Berufsalltag von Hebammen in Kreißsaal, Wochenbettstation, Geburtshaus und Hebammenpraxis umfassend kennen. Dieses Konzept der Vernetzung dient dem Transfer der theoretisch in Vorlesungen, Seminaren und Kleingruppenarbeit erlernten Inhalte in die praktische Hebammentätigkeit. Dabei sind praktischen Einsätze so konzipiert, dass sie inhaltlich auf die Theorie folgen.

    Der Studiengang Hebammenkunde besteht aus 10 fachspezifischen Theoriemodulen, die mit vier Praxismodulen inhaltlich eng verzahnt angeboten werden. In sechs Interprofessional-Education-Pflichtmodulen (IPE-Module) arbeiten die Studierenden eng mit den anderen Studierenden der fünf Bachelorstudiengängen  – Ergotherapie, Logopädie, Hebammenkunde, Physiotherapie und Pflege – zusammen. Im achten Semester kann ein Wahl- oder Wahlpflichtmodul individuell aus dem Angebot der Hochschule für Gesundheit oder einer anderen Hochschule gewählt werden. Das Studium wird mit dem Modul Bachelorarbeit abgeschlossen.

    Studienverlaufsplan zum Download

    Fachliche Beratung

    Fabiola Jessen

    Wissenschaftliche Mitarbeiterin

    Studienbereich Hebammenwissenschaft
    DAG · Department für Angewandte Gesundheitswissenschaften

    3. Etage, Raum 3421

    T +49 234 77727-664
    F +49 234 77727-864

    fabiola.jessenhs-gesundheit "«@&.de

    Warum wird Hebammenkunde studiert?

    Gute Gründe dafür sind:

    • Erlernen von wissenschaftlich fundierten und begründeten Handeln (Evidenzbasierung)
    • Vorbereitung auf komplexe Anforderungen in der Versorgung rund um die reproduktive Lebensphase
    • Von der Physiologie aufbauend zur Regelwidrigkeit/Pathologie
    • Skills-Lab: Handlungskompetenz wird vor Praxiseinsatz erlernt
    • Praxis: Gute klinische Kooperationspartner*innen in NRW und sowie außerklinische in NRW und bundesweit
    • International: Möglichkeit eines Praxiseinsatzes im Ausland
    • InGe: Praxis und interprofessionelles Lernen an der hsg Bochum
    • Hochwertige und moderne Ausstattung
    • Offene Karrierewege
    • Erfahrene Lehrende und international anerkannte Wissenschaftler*innen (Professorinnen für Hebammenwissenschaft, Bezugswissenschaftler*innen und Lehrkräfte für besondere Aufgaben und wissenschaftliche Mitarbeiterinnen) 
    • Etablierter Forschungsschwerpunkt Midwifery & Reproductive Health

    Unser Selbsteinschätzungebogen hilft Ihnen vielleicht bei der Entscheidungsfindung.

    Die Leitgedanken des Studiengangs:

    • Die Hebamme als Expertin der Physiologie in der reproduktiven Lebensphase
    • Die Hebamme als Primärversorgerin
    • Die Hebamme als Akteurin im Bereich Frauen- und Familiengesundheit
    • Die Hebamme als Akteurin im Bereich der (primären) Prävention und Gesundheitsförderung
    • Die Hebamme im internationalen Kontext
    • (Hebammen-) Wissenschaftliche Kompetenz kontinuierlich aufbauen und stärken

    Voraussetzungen

    Folgende Bedingungen müssen und sollten Sie erfüllen, wenn sie Hebammenkunde an der hsg Bochum studieren wollen. Bei Rückfragen ist die die Zentrale Studienberatung (ZSB) jederzeit erreichbar.

    Formale Voraussetzungen:

    Die formalen Voraussetzungen für das Studium sind übersichtlich für Sie zusammengestellt. Bitte klicken Sie unten (oder hier) auf "Formale Voraussetzungen auf einen Blick"​​​​​​​

    Persönliche Voraussetzungen:

    • Flexibilität
    • Interesse an Menschen
    • Belastbarkeit
    • Verlässlichkeit
    • Teamfähigkeit
    • Eigenverantwortung
    • Selbstständigkeit
    • PC-Kenntnisse
    • Sprachkenntnisse Englisch

    Perspektiven am Arbeitsmarkt für akademisch ausgebildete Hebammen

    Hebammen werden dringend gesucht und benötigt! Nach Ihrem Abschluss haben Sie sehr gute Möglichkeiten.

    • Der Abschluss ist international anerkannt.
    • Sie sind ein*e reflektierende*r Praktiker*in mit einem erweiterten Kompetenzprofil.
    • Sie erwartet ein breites Tätigkeitsspektrum sowie komplexe Anforderungen (Gesundheitsversorgung, Gesundheitsförderung und Prävention).
    • Ermöglichung einer akademischen Laufbahn