Zum Hauptinhalt springen
Foto: eine Seminarsituation Aktuelles und Termine

Orientierungswoche zum Sommersemester 2021

Anlaufstellen innerhalb der hsg Bochum

Die hsg Bochum bietet umfangreichen Service und berät zu allen Fragen rund um Ihr Studium. Hier präsentieren wir die internen Anlaufstellen im Überblick:

Überblick zum Download

Beratungsbroschüre

Diese Grafik zeigt das Logo der ZSB mit einer Glühbirne

Die Zentrale Studienberatung (ZSB)

Die Zentrale Studienberatung ist die erste Anlaufstelle an der hsg für Studieninteressierte, Studierende und Multiplikator*innen.

Studierende der hsg Bochum können sich mit allgemeinen Fragen zum Studium sowie Anfragen aller Art im Laufe des Studiums an die ZSB wenden.

Sie berät insbesondere im Fall von Studienzweifel oder bei Studienproblemen, zu Hochschul- oder Fachwechsel, zu sozialen Belangen wie Studienfinanzierung oder studentisches Wohnen oder zu Anschlussperspektiven, z.B. Masterstudiengängen.

Mehr zur ZSB

 

Im Rahmen der Orientierungswoche bietet die ZSB folgende Einführungsveranstaltungen an:

  • "Guter Start ins Studium“ – Informationen von Zentraler Studienberatung und Career Service | 27.10.2020 |08:30 Uhr bis 10:00 Uhr | Zum Meeting
  • Beratungs- und Serviceangebote der hsg Bochum | 27.10.2020 | 12:00 Uhr bis 13:00 Uhr | Zum Meeting

Der Studierendenservice

Der Studierendenservice der hsg Bochum bietet ausführliche Informationen, steht aktuell für telefonische Beratung & einen Austausch per E-Mail zur Verfügung und verwaltet die Studierendendaten über den gesamten Studienverlauf.

Insbesondere bei Adress- oder Namensänderungen, Fragen zum Studierendenausweis bzw. Semesterticket oder auch zu Semesterbeiträgen und dem Rückmeldeverfahren zu kommenden Semestern ist der Studierendenservice der richtige Ansprechpartner.

Zum Studierendenservice

 

Im Rahmen der Orientierungswoche bietet der Studierendenservice ein Webinar rund um alle Serviceangebote an: Zum Webinar

Career Service & Mentoring

Der Career Service der hsg unterstützt Studierende und Absolvent*innen von Beginn des Studiums an durch Information, Beratung und Qualifizierung dabei, sich frühzeitig mit Berufsperspektiven und der Entwicklung persönlicher Kompetenzen auseinander zu setzen.

Zum Career-Service

In unseren Mentoring-Programmen begleiten und beraten akademisierte Praktiker*innen aus dem Gesundheitsbereich motivierte Studierende in Tandems und erarbeiten mit ihnen Fragen rund um die Berufsorientierung und den Berufseinstieg.

Zum Mentoring-Programm

Psychosoziale Beratung

Sowohl im Studium als auch im Privatleben begegnen uns manchmal schwierige Situationen, die allein nur schwer zu bewältigen sind.

Die Kolleg*innen der Psycholosozialen Beratung stehen Studierenden aller Studiengänge bei persönlichen Schwierigkeiten oder Gesprächsbedarf zur Verfügung.

Die Beratung ist kostenlos und vertraulich, die Beraterinnen unterliegen der Schweigepflicht.

https://www.hs-gesundheit.de/psychosoziale-beratung

Das International Office

Das International Office der hsg Bochum sieht es als Aufgabe, die Mobilität der Studierenden, Dozenten und weiteren Mitarbeitern zu fördern, um deren fachliche, sprachliche und interkulturelle Kompetenz zu erweitern und zu vertiefen. Mögliche Förderprogramme sind z.B. ERASMUS+, PROMOS, die das International Office verwaltet.

Es fördert den wissenschaftlichen Austausch in den Bereichen Studium & Lehre, Praxis und Forschung mit dem Ziel, die akademische Entwicklung der an der hsg Bochum angesiedelten Fachkulturen voranzutreiben sowie den Erfahrungsaustausch und die Vernetzung mit europäischen und außereuropäischen Hochschulen und Praxiseinrichtungen, um den Entwicklungsprozess der hsg Bochum zu unterstützen.

Zudem betreut das International Office internationale Gäste, Regelstudierende und Austauschstudierende.

Zum International Office

Zum Kurs "Internationales" auf Moodle

Die Hochschulbibliothek

Die Bibliothek der Hochschule für Gesundheit „hsg-Bib“ ist eine klassische Hochschulbibliothek zur Literaturversorgung im Rahmen von Studium, Lehre und Forschung. Besonders ist an ihr die fachliche Ausrichtung am Kontext Gesundheit, Gesundheitswissenschaften.

Daher ist sie auch eine wissenschaftliche Spezialbibliothek. Sie sammelt und vermittelt gedruckte und elektronische Literatur mit gesundheitswissenschaftlicher Relevanz.

Ziel des Angebotes ist es, Studierende, Lehrende und Forschende der hsg und ihres Umfeldes mit den Ressourcen und Informationsquellen zu versorgen, die in den verschiedenen Phasen des Studiums, in der Lehre und in der Forschung im Kontext der Gesundheitswissenschaften benötigt werden. 

Zur hsg-Bib

 

Im Rahmen der Orientierungswoche bietet die hsg-Bib ein Webinar zur Einführung in die Bibliothek an: zum Webinar

Die Schreibberatung des InBiG

Das Institut für hoschschulische Bildung im Gesundheitswesen (InBiG) bietet Ihnen im Bereich Lernwerkstatt eine Schreibberatung, die sich sowohl an Lehrende, Promotionsstudierende als auch an Studierende richtet.

Sie wollen eine Rückmeldung zu Ihrem Schreiben, ohne gleich bewertet zu werden? Sie wollen mal mit jemanden über das Schreiben allgemein sprechen? Sie haben Probleme oder gar Blockaden beim wissenschaftlichen Schreiben? In der Schreibberatung steht der Schreibprozess im Fokus. Schreiben ist keine einsame Angelegenheit.

In der Schreibberatung finden Sie Ansprechpartnerinnen, die gern mit Ihnen über Ihr Schreiben sprechen. Gemeinsam entwickeln wir Möglichkeiten Ihren Schreibprozess zu optimieren, damit Sie entspannt (weiter)schreiben können.

Zur Schreibberatung

Studieren mit Beeinträchtigung

Studieninteressierte und Studierende können unterschiedliche gesundheitliche Beeinträchtigungen haben. Diese können sichtbar wie nicht sichtbar sein.

Hierzu gehören beispielsweise chronische körperliche Erkrankungen, Legasthenie oder Dyskalkulie, Bewegungsbeeinträchtigungen, psychische Erkrankungen oder
Seh-, Hör- oder Sprechbeeinträchtigungen.

Einige Behinderungen und/oder chronische Erkrankungen können Einfluss auf den Studienalltag haben. Hochschulen haben die Aufgabe, einen chancengleichen Zugang zum Studium zu ermöglichen und beeinträchtigungsbedingte Erschwernisse im Studienverlauf auszugleichen. Hierzu gehört der Zugang zu Lehrräumen, Barrierefreiheit in der Lehre sowie individuelle Nachteilsausgleiche aber auch bereits im Vorfeld der Zugang zu einem Studium.

Mehr zum Studium mit Beeinträchtigung

Awards

Logo Weltoffene Hochschulen gegen Fremdenfeindlichkeit Alle Bewertungen auf StudyCheck.de lesen Logo 50 Jahre Hochschulen für angewandte Wissenschaften