Zum Hauptinhalt springen
Auf diesem Foto ist der Innenhof des Hauptgebäudes der hs Gesundhet abgebildet. Der Innenhof hat eine große Grunfläche und ein paar Bäume.

hsg Bochum zählte im Juli Fahrrad-Kilometer

Kategorie:Hochschule Pressemitteilung

Im Monat Juli hat die Hochschule für Gesundheit (hsg Bochum) zum zweiten Mal an der Academic Bicycle Challenge (ABC) teilgenommen. Ziel der Aktion ist es, so viele Fahrrad-Kilometer wie möglich zurückzulegen. Zahlreiche Universitäten und Hochschulen aus vielen unterschiedlichen Ländern treten im Rahmen der ABC im Radfahren an.

„Die Teilnahme in diesem Jahr stand wegen der Corona-Pandemie natürlich unter einem anderen Vorzeichen. Dennoch haben viele Beschäftigte und Studierende mitgemacht und die Kilometer gezählt, die sie mit dem Rad im Alltag und in der Freizeit bewältigen. Es haben sich vier Teams aus der Hochschule gebildet, die an einer Teamwertung teilnahmen. Dabei erzielte das Team des Departments für Pflegewissenschaft mit durchschnittlich190 Kilometern pro Person des Teams Platz eins vor dem Team 'Fahr_DoCH' aus dem Department of Community Health“, sagte David Koop, der an der hsg Bochum Ansprechpartner für Hochschul- und Betriebssport ist.

Im relativen Ranking kam die hsg Bochum mit 2813,3 Kilometern im Juli 2020 auf Platz sieben von 18 Hochschulen hinter der FH Münster (2998,5 km) und vor der Westfälischen Hochschule Gelsenkirchen Bocholt Recklinghausen (2693,1 km). Dieses Ranking führte die Hochschule Magdeburg-Stendal mit 12833,6 km an. Im relativen Ranking werden die gefahrenen Kilometer auf die Anzahl der Hochschulangehörigen bezogen. Dabei belegte die Hochschule Magdeburg-Stendal auch im vergangenen Jahr Rang eins.

Die Einzelwertung der hsg Bochum führte Carsten Kasprik an mit 679,5 Kilometern an. Der Dezernent ‚Personal & Finanzen‘ der Hochschule hat extra im Juli ein paar Kilometer mehr mit dem Rad erledigt, die er „normalerweise mit dem Auto“ gemacht hätte. Kasprik: „Als meine ABC-App am Ende fasst 680 Kilometer anzeigte, war ich schon überrascht. Mir hat es Spaß gemacht, bei dieser Challenge mitzumachen. Im kommenden Jahr bin ich gern wieder dabei!“

Allein sechs Personen der hsg Bochum radelten im Monat Juli zwischen 200 und 650 Kilometern im Rahmen der Challenge.

Melanie Schellhoff, wissenschaftliche Mitarbeiterin im Department für Pflegewissenschaft, kam im Juli 2020 auf insgesamt 467,4 Kilometer mit dem Rad. „In diesem Jahr habe ich wieder mitgemacht, weil ich gerne Rad fahre. Ich denke, dass das Rad ein tolles Verkehrsmittel ist – man kommt gut von einem Ort zum anderen, hat dabei Bewegung und (meistens) frische Luft und kann den ein oder anderen Vogel beobachten. Einen guten Teil der Strecke fahre ich durch Wald oder am Wasser, also an der Ruhr, entlang“, erzählte die Nutzerin eines Fahrrads sowie eines E-Bikes und fügte hinzu: „Zur hsg nutze ich das E-Bike, vor allem aufgrund der topografischen Gegebenheiten von Wuppertal bis zur Hochschule.“

Im Interview mit dem hsg-magazin erzählte Melanie Schellhoff mehr.

Weitere Informationen über die Challenge sind hier zu finden.

Carsten Kasprik, Dezernent ‚Personal & Finanzen‘ der hsg Bochum, führte die Einzelwertung der Hochschule mit 679,5 Kilometern an. Foto: hsg Bochum/ck
Carsten Kasprik, Dezernent ‚Personal & Finanzen‘ der hsg Bochum, führte die Einzelwertung der Hochschule mit 679,5 Fahrradkilometern im Monat Juli an. Foto: hsg Bochum/ck

Awards

Logo Weltoffene Hochschulen gegen Fremdenfeindlichkeit Alle Bewertungen auf StudyCheck.de lesen Logo 50 Jahre Hochschulen für angewandte Wissenschaften