Zum Hauptinhalt springen
UnsereStudiengänge

Der weiterbildende Masterstudiengang* Advanced Nursing Practice (ANP)

medial, mobil, meins – wissenschaftliche Weiterbildung an der hsg Bochum

Pflegedirektor*innen von Krankenhäusern und Universitätskliniken äußern einen zunehmenden Bedarf an Pflegeexpert*innen APN (Advanced Practice Nurse). Gerade die Onkologie ist gekennzeichnet durch eine komplexer werdende Patient*innenversorgung, die speziell ausgebildete Pflegefachkräfte mit entsprechenden Kompetenzen erfordert.  

Der weiterbildende Masterstudiengang "Advanced Nursing Practice (ANP)" vertieft pflegewissenschaftliche Kenntnisse und bereitet auf die Rolle als Pflegeexpert*in APN vor. Darüber hinaus verfügt dieser Studiengang über einen klinischen, onkologischen Schwerpunkt und spezialisiert Sie für den Einsatz in der direkten Patient*innenversorgung.    

Wir bieten Ihnen ein Studium mit wenigen Präsenztagen am Freitagnachmittag und Samstag sowie Onlinephasen, die sich durch ein lernförderliches und kompetenzorientiertes Spektrum an multimedialen Aufgaben auszeichnen, damit Sie sich neben beruflichen und familiären Verpflichtungen flexibel weiterbilden können.

*Der Studiengang befindet sich im laufenden Akkreditierungsprozess. Alle Inhalte und Angaben erfolgen daher unter Vorbehalt.

Der Studiengang ANP auf einen Blick

Department
DPW
Abschluss
Master of Science (M.Sc.)
Studienform
berufsbegleitend, weiterbildend
Regelstudienzeit
6 Semester
Credit Points
90 CP
Zulassungs­beschränkung
Ja
Studiengebühren
Semesterbeitrag + 650 Euro pro Modul; Studienumfang 15 Module (inkl. Masterthesis)
Studienbeginn
Jeweils zum Wintersemester

Inhaltliche Ausrichtung des Studiengangs

  • Forschungskompetenz & Evidence-based Practice

  • Profilbildung zur Advanced Practice Nurse (APN) für das berufspraktische Handlungsfeld

  • Erweiterte Fachexpertise im Bereich Onkologie

Besonderheiten des Studiengangs

  • Blended-Learning mit 2X2 Präsenztagen* pro Modul und Onlinephasen
  • Theorie-Praxis-Transfer: Bearbeitung von praxisrelevanten Fragestellungen und Projekten auf Grundlage wissenschaftlicher Theorien
  • 6 interprofessionelle Module
  • Es besteht auch die Möglichkeit, an einzelnen Modulen des Studiengangs teilzunehmen, ohne immatrikuliert zu sein. Bei erfolgreichem Abschluss eines Moduls wird ein Zertifikat erworben. Somit können Studieninhalte anhand individueller Bedürfnisse gewählt werden.
  • Anrechnungsoptionen von (außer-)hochschulischen Kompetenzen werden individuell geprüft
  • Die Advanced Practice Nurse (APN) wurde in die Zertifizierungskriterien der Deutschen Krebsgesellschaft aufgenommen (vgl. Naegele et al., 2019)

*Eine Ausnahme bildet das Modul "Clinical Assessment", welches aufgrund seines didaktischen Designs von der regulären Modulstruktur abweicht

Detaillierte Modulstruktur "Clinical Assessment" zum Download

Fachliche Beratung

Valeska Stephanow

Beratung Studieninhalt und -verlauf, Anrechnung

anphs-gesundheit "«@&.de

Sarah Görlich

Beratung E-Learning, Moodle, Öffentlichkeitsarbeit

anphs-gesundheit "«@&.de

Formale Voraussetzungen

Die formalen Voraussetzungen sowohl für den Besuch von einzelenen Zertifikatsmodulen als auch für das Studium des Maststudienganges sind übersichtlich für Sie zusammengestellt:

Warum dieser Studiengang?

  • weil ich meine Kenntnisse im Bereich Wissenschaft und Forschung sowie mein onkologisches Fachwissen vertiefen möchte
  • weil ich Kompetenzen erwerben möchte, die mich auf die berufliche Rolle einer Advanced Practice Nurse (APN) vorbereiten
  • weil ich wissenschafts- und evidenzbasiert arbeiten möchte
  • weil ich ein flexibles Studium mit bedarfsorientierten Strukturen benötige, dass mir erlaubt, Studium, Beruf und private Verpflichtungen zu vereinen
  • weil mir eine intensive Unterstützung und Betreuung durch Expert*innen auf dem jeweiligen Fachgebiet wichtig sind
  • weil ich während meines Studiums nicht darauf verzichten möchte, praktisch tätig zu sein
  • weil ich großen Wert auf fachlichen Austausch lege
  • weil ich mich mit Kolleg*innen und anderen Professionen vernetzen möchte.
  • weil mir insbesondere die Verzahnung von Theorie und Praxis wichtig ist
  • weil ich mit meiner Weiterqualifizierung einen Beitrag zur Verbesserung der Versorgungsqualität leisten möchte
  • weil ich mich an den aktuellen Entwicklungen im Gesundheitswesen beteiligen möchte

Perspektiven am Arbeitsmarkt

Pflegeexpert*innen im Sinne von ANP sind dafür prädestiniert, ihre erweiterte klinische Fachexpertise in der direkten Patient*innenversorgung einzusetzen und diese wissenschaftlich fundiert weiterzuentwickeln.
Folgende Einsatzbereichesind möglich:

  • ambulante und stationäre Einrichtungen
  • spezialisierte onkologische Fachkliniken
  • Schnittstellenmanagement
  • (Fach-)Hochschulen und/ oder Universitätskliniken
  • Forschungs- und Entwicklungsprojekte

Der erworbene Masterabschluss berechtigt Sie darüber hinaus zu einer Promotion.