Zum Hauptinhalt springen
Aktuelles und Termine

Zweitstudium

Wer bereits ein Studium in Deutschland abgeschlossen hat und ein weiteres zulassungsbeschränktes Studium aufnehmen möchte, muss sich um einen Zweitstudienplatz bewerben.

Für ein Zweitstudium bewerben Sie sich

  • wenn nach Abschluss eines Bachelorstudiums die Aufnahme eines weiteren Studiums mit Abschluss Bachelor, Diplom oder Staatsexamen beabsichtigt ist;

    oder

  • wenn nach Abschluss eines Studiums mit Abschluss Master, Magister, Diplom oder Staatsexamen die Aufnahme eines weiteren Studiums mit Abschluss Bachelor, Staatsexamen, Diplom oder Master beabsichtigt ist.

Maßgeblich hierbei ist der Zeitpunkt, wann Sie das Erststudium an einer deutschen Hochschule abgeschlossen haben. Ein Studium ist abgeschlossen, wenn die vorgeschriebene staatliche Abschlussprüfung (Staatsexamen) oder akademische Abschlussprüfung (z.B. Diplom oder Magisterprüfung, Bachelor) erfolgreich abgelegt worden ist.

Haben Sie bis zur Bewerbungsfrist (SoSe 15.01. / WiSe 15.7.) noch keine Abschlussprüfung abgelegt (z.B. Bachelor), können Sie folglich nicht als Absolvent*in und damit nicht als Zweitstudienbewerber*in gesehen werden. Sie nehmen dann am Zulassungsverfahren mit allen anderen Bewerber*innen in der Leistungs- und Wartezeitquote teil.

Entscheidend ist hier das Datum auf Ihrem Abschlusszeugnis (z.B. Bachelorzeugnis). Wenn Sie unsicher sind, wann Sie Ihr Studium abgeschlossen haben oder abschließen werden, wenden Sie sich bitte an Ihr zuständiges Prüfungsamt.

Haben Sie Rückfragen?

Team Studierendenservice

Was sind "Deutsche Hochschulen"?

Gemeint sind z. B. Universitäten, frühere Gesamthochschulen, Pädagogische Hochschulen, Musikhochschulen, Kunsthochschulen, Sporthochschulen, Bundeswehrhochschulen, Kirchliche Hochschulen, Fachhochschulen einschl. der Fachhochschulen für öffentliche Verwaltung. Dazu gehören ebenfalls private Hochschulen die staatlich anerkannt sind wie z.B. die FOM.

Berufsakademien sowie Vorgängereinrichtungen der Fachhochschulen, z. B. Höhere Fachschulen und Ingenieurschulen, zählen nicht dazu. Ein Teilzeit-Studium an der FernUni-Hagen ist ebenfalls nicht wartezeitschädlich.

Nur 3% der Studienplätze des jeweiligen NC-Studienganges an der hsg sind für Zweitstudienbewerber*innen zugänglich.

Die Studienplätze werden nach einem Punktwert vergeben, der aus dem Prüfungsergebnis des Erststudiums und den Gründen für das Zweitstudium gebildet wird. Darüber hinaus gelten für Zweitstudienbewerber*innen dieselben formalen Zulassungsvoraussetzungen, wie für Erststudienbewerber*innen.

Bewerbungsantrag

Den Antrag auf Zulassung zum Zweitstudium finden Sie hier zum Download. Dieser muss zwingend zusätzlich zu der Online-Bewerbung bis zur Bewerbungsfrist (SoSe 15.01. / WiSe 15.7.) zusammen mit den dazugehörigen Nachweisen im Studierendenservice der Hochschule eingegangen sein.

In der Anlage zum o.g. Antrag finden Sie weitere Informationen zu den Entscheidungskriterien - diese finden Sie auf den Seiten 3 - 5.

Bewerbungsantrag