Zum Hauptinhalt springen
Foto: die Hochschulgebäude von der Straße aus Aktuelles und Termine

Erweiterte Pflegekompetenzen durch Patientensimulationen: Intensivpflege und Demenz

Hintergrund des Projektes

Der Umgang mit kritischen Ereignissen von Patient*innen z.B. auf der Intensivstation, aber auch der Umgang mit älteren Menschen mit Demenz, ist hochkomplex und verlangt nach entsprechendem Training und Schulungen. Um kritische Notfallsituationen zu simulieren und das Reagieren darauf zu trainieren eigenen sich Patientensimulatoren. Neben den technischen Patientensimulatoren werden auch Demenzsimulationen eingesetzt, in denen die Situation von Menschen mit Demenz an der eigenen Person simuliert wird, um das Verständnis dafür und den Umgang damit zu verbessern.

Projektübersicht

Projektleitung: Prof. Dr. Anne Roll, Dr. Ismail Özlü
Projektkoordination: Prof. Dr. Anne Roll
Projektmitarbeiter*innen: Wenke Cremer, Melanie Schellhoff
Förderer: Qualitätsverbesserungsmittel der Hochschule für Gesundheit
Fördersumme: 81.274 €
Projektlaufzeit: 03.2021-02.2022

Ziel des Projektes

Verschieden Lernszenarien für die pflegerische Versorgung in unterschiedliche Lebensphasen werden entwickelt, implementiert und evaluiert. Der gezielte Einsatz von Simulationen zielt darauf ab, dass die Studierenden Schlüsselkompetenzen für ihr berufliches Wirken erwerben. Neben der Fachkompetenz wird auch großer Wert auf die soziale und personale Kompetenz gelegt, da es z.B. bei den Demenzsimulationen darum geht, Symptome der Demenz selbst zu erleben und somit ein Gespür dafür zu entwickeln, wie Menschen mit Demenz ihren Alltag erleben.

Erwarteter Nutzen des Projektes

Durch die optimale Vorbereitung der Studierenden auf kritische Ereignisse bei Patient*innen in einem geschützten Raum, dem Skills Labs der hsg, wird die Verbesserung der pflegerischen Versorgung in solch komplexen und anspruchsvollen Situationen angestrebt.  

Projektleitung

Prof. Anne Roll, PhD

Professorin für gerontologische und geriatrische Pflege
Studiengangsleitung Evidenzbasierung pflegerischen Handelns

DPW · Department für Pflegewissenschaft

4. Etage, Raum 4413

Tel. +49 234 77727-638
Fax +49 234 77727-838

anne.rollhs-gesundheit "«@&.de

Mehr Infos

Projektmitarbeit

Wenke Cremer

Auf diesem Bild sieht man Wenke Cremer.

Wissenschaftliche Mitarbeiterin Skills Lab
Dezentrale Gleichstellungsbeauftragte

DPW · Department für Pflegewissenschaft

4. Etage, Raum 4331

Tel. +49 (0) 234 77727-640
Fax +49 (0) 234 77727-840

wenke.cremerhs-gesundheit "«@&.de

Melanie Schellhoff

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Projekt „Basisstudium in den Gesundheitswissenschaften“ (BASTI)
DPW · Department für Pflegewissenschaft

Gesundheitscampus Süd, Erdgeschoss, Raum 0203

Tel. +49 234 77727-634
Fax +49 234 77727-834

melanie.schellhoffhs-gesundheit "«@&.de

Mehr Infos

Awards

Logo Weltoffene Hochschulen gegen Fremdenfeindlichkeit Alle Bewertungen auf StudyCheck.de lesen Logo 50 Jahre Hochschulen für angewandte Wissenschaften