Zum Hauptinhalt springen

FreBaQ · Die deutsche Version des Fremantle Back Awareness Questionnaires

Rückenschmerzen sind ein bedeutendes Problem der modernen Gesellschaft und verursachen jährlich erhebliche Kosten. Es häufen sich wissenschaftliche Beweise dafür, dass chronischer Schmerz generell mit Veränderungen in der Gehirnstruktur und -funktion, auch auf kortikaler Ebene, einhergeht. Dazu zählt insbesondere der Verlust an taktiler Wahrnehmungsschärfe, welcher positiv mit der Schmerzintensität korreliert. Zur adäquaten Identifizierung von Patienten, deren Schmerzgeschehen auf eine solche kortikale Veränderung zurückzuführen sein könnte, bedarf es geeigneter Assessments zur Untersuchung des individuellen Körperschemas. Der Fremantle Back Awareness Questionnaire ist derzeit der einzige Fragebogen, der die Körperwahrnehmung bei chronischen Rückenschmerzpatienten abfragt und quantifiziert.

Die englische Version des FreBaQ weist derzeit akzeptable Werte für interne Konsistenz und Test-Retest Reliabilität auf und soll im Ergebnis dieses Forschungsprojektes in deutscher Version vorliegen.

Projektbeteiligte

Katja Ehrenbrusthoff

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Studienbereich Physiotherapie
DAG · Department für Angewandte Gesundheitswissenschaften

2. Etage, Raum 2415/2417

T +49 234 77727-626
F +49 234 77727-826

katja.ehrenbrusthoffhs-gesundheit "«@&.de

Prof. Dr. Christian Grüneberg

Studienbereichsleitung

Studienbereich Physiotherapie
DAG · Department für Angewandte Gesundheitswissenschaften

2. Etage, Raum 2433

T +49 234 77727-620
F +49 234 77727-820

christian.grueneberghs-gesundheit "«@&.de

Kooperationspartner

Teesside University, Middlesbrough, Great Britain
Dr. Cormac Ryan
Prof. Denis Martin

The University of Notre Dame Australia, Fremantle, WA, Australia
Dr. Benedict Wand