Zum Hauptinhalt springen
Auf diesem Foto ist der Innenhof des Hauptgebäudes der hs Gesundhet abgebildet. Der Innenhof hat eine große Grunfläche und ein paar Bäume.

hsg präsentiert Studiengang Pflege auf der EINSTIEG Abi

Pressemitteilung

Am 23. und 24. September 2011 wird die Hochschule für Gesundheit (hsg) ihr Studienangebot und insbesondere ihren Studiengang Pflege auf der Abiturientenmesse „EINSTIEG Abi“ in Dortmund vorstellen. Neben der zweitägigen Präsentation auf dem eigenen Messestand gibt es am 23. September einen Vortrag mit dem Titel „Der Studiengang Pflege an der Hochschule für Gesundheit: Gesundheit hautnah erleben!“. Prof. Dr. Anke Fesenfeld, Professorin im Studiengang Pflege, und Christian Mücke, Leiter des Studierendenservice, informieren von 12.30 bis 13.00 Uhr auf Bühne 3 in Halle 3b der Westfalenhallen über den Studiengang Pflege und das hsg-Bewerbungsverfahren.

Fesenfeld: „Der innovative achtsemestrige Bachelor-Studiengang Pflege ist generalistisch ausgerichtet. Dies bedeutet, dass Studierende mit den Schwerpunkten Altenpflege oder Gesundheits- und Kranken- oder Kinderkrankenpflege gemeinsam ihr Studium absolvieren. Nach vier Jahren endet der grundständige Studiengang mit einer Doppelqualifikation: der für die Berufszulassung erforderlichen staatlichen Prüfung und dem akademischen Grad „Bachelor of Science“. Er befähigt in bester Weise für die Übernahme der anspruchsvollen aktuellen und zukünftigen Herausforderungen in der Pflege. Mit dem Studium eröffnen sich den Absolventinnen und Absolventen zahlreiche Möglichkeiten, im nationalen und internationalen Rahmen im Gesundheitswesen tätig zu werden.“

Neben der theoretischen Lehre in Vorlesungen und Seminaren findet der praktische Teil des Studiums in verschiedenen Einrichtungen, wie zum Beispiel in Krankenhäusern, Senioreneinrichtungen, Fachkliniken und Sozialstationen statt. „Hierfür hat die hsg hochqualifizierte Kooperationspartner gewinnen können, die die praktische Ausbildung über einen Ausbildungsvertrag absichern“, erläutert die Pflegewissenschaftlerin Fesenfeld.

Neben der Pflege bietet die hsg seit dem Wintersemester (WS) 2010/2011 vier weitere grundständige Studiengänge an, die mit dem „Bachelor of Science“ abschließen: Ergotherapie, Hebammenkunde, Logopädie und Physiotherapie. Alle Studierenden der hsg lernen dabei nicht nur ihre jeweiligen fachspezifischen Inhalte, sondern auch das gemeinsame Handeln und den Austausch mit den anderen Gesundheitsberufen. „Unsere Studierenden gucken auch über den Tellerrand der eigenen Profession hinaus und erlernen interprofessionelles Handeln durch Lehr- und Lernstrukturen, in denen Studierende aller hsg-Studiengänge gemeinsam Theorie- und Praxisprojekte erarbeiten und Fälle besprechen“, so Fesenfeld.

Zwei Tage lang bietet der hsg-Stand H 35 in Halle 3b allgemeine Informationen zur hsg, ihren Studienbedingungen und Besonderheiten. Neben der Beratung zu Themen wie Bewerbung und Zulassung gibt es Mitmach-Aktionen: Interessierte können beispielsweise lernen, wie ein Tuch gebunden werden muss, um ein Baby am Körper zu tragen. Außerdem werden anatomische Modelle und Exponate aus den Studiengängen der hsg vorgestellt.

Der Bewerbungszeitraum an der hsg für den Studiengang Pflege zum WS 2012/2013 beginnt Mitte April und endet voraussichtlich am 15. Juni 2012. Weitere Informationen: Hochschule für Gesundheit, Studierendenservice, Tel.: 0234-77727-369 oder -374, www.hs-gesundheit.de/to/bewpflege.

Medienvertreter sind herzlich eingeladen, den hsg-Stand und die beiden Vorträge auf der Messe zu besuchen. Bitte akkreditieren Sie sich beim Messeveranstalter EINSTIEG, Carolin Schulte, Tel.: 0221-39809-53, c.schulte(at)einstieg.com.

Hier gelangen Sie zur Pressemitteilung EINSTIEG Abi.

Awards

Logo Weltoffene Hochschulen gegen Fremdenfeindlichkeit Alle Bewertungen auf StudyCheck.de lesen Logo 50 Jahre Hochschulen für angewandte Wissenschaften