Startseite - Hochschule für Gesundheit

EVIDENZBASIERUNG PFLEGERISCHEN HANDELNS

"Evidenzbasierung pflegerischen Handelns"

Die Versorgung und Pflege von Menschen ist kein beständiger Prozess. Vielmehr bedarf es der kontinuierlichen Anpassung an eine immer komplexer werdende Entwicklung. Die stetige Veränderung der Versorgungsstrukturen und des -verständnisses sowie der Zugewinn an theoretischem und praktischem Wissen haben zu einer notwendigen Veränderung der Ausbildungsziele für die Berufe der Krankenpflege geführt. Evidenzbasiertes Wissen spielt bei einer qualitativ hochwertigen Versorgung eine immer größere Rolle und stellt eines der zentralen Leitmotive für eine bedarfsgerechte Pflege im 21. Jahrhundert dar.

Der Studiengang „Evidenzbasierung pflegerischen Handelns (EpH)“ knüpft an diese Veränderungen an. Ziel des Teilzeit- und nachqualifizierenden Pflegestudiengangs ist die wissenschaftliche Fundierung des sowohl eigenverantwortlichen als auch selbständigen, professionellen pflegerischen Handelns. Der Bachelorstudiengang baut dabei auf die bereits in der Praxis erworbenen Kompetenzen examinierter Pflegekräfte auf und erweitert sie um aktuelle pflege- und bezugswissenschaftliche Erkenntnisse.


Kompakte Informationen finden Sie auf dem Handzettel des Studiengangs "Evidenzbasierung pflegerischen Handelns"

Diese Seite Diese Seite Drucken Drucken  //  Seitenanfang Seitenanfang